Clicksystem montieren
Montageanleitung für Spanndecken und Leisten vom SP-Spanndecken Shop

Montage der Clickleisten für die Spanndecken
Je nach Beschaffenheit der Wände können Sie die Clickleisten tackern, kleben oder bohren. Die Befestigung beim Bohren sollte im Abstand von jeweils 5 cm stattfinden. Leiste 2 cm kürzer als die Wandlänge schneiden. Beispiel: Bei einer Wand à 200 cm, Leiste à 198 cm schneiden. Sollten Sie die Leisten kleben, lassen Sie den Kleber anschließend aushärten.

Nähern Sie die Endstücke Richtung Ecke bis die Endstücke sich vorne berühren (1cm aus der Ecke). Um später mal die Decke leichter wieder auszuhängen, in den Ecken den Steg auf 1,5 cm entfernen. (Nur den Steg auf der Innenseite der beiden Leisten). Achtung! Bei geplantem Einbau von Strahlern, die Leiste mindestens 8,5 cm. Besser sind 11cm von der Zimmerdecke entfernt anbringen.

Bohren und Schrauben der Clickwandleiste

Auf Beton oder Ziegelsteinen (harter Untergrund), Schlagdübel oder Schrauben verwenden. Eine Bohrung alle 10 cm. Es wird empfohlen eine Klebeschicht zwischen Wand und Leiste hinzuzufügen. Fliesen : ein Dübel in jeder Fuge, jedoch unbedingt zusätzlich kleben. Ohne Klebstoff, eine Schraube je 5cm.

Heften mit Druckluft und Schußgerät

Gipskarton, Holz, Putz (weicher Untergrund) : Eine Heftklemmer jeden Zentimeter, schräg. Es wird empfohlen eine Klebeschicht zwischen Wand und Leiste hinzufügen.

Vormontage der Lampen und des Zubehörs
Unterkonstruktionen für Einbaustrahler bei Spanndecken montieren

Montieren Sie die Unterkonstruktionen bis auf das Höhenmaß der Leiste (die Feinjustierung findet nach der Montage der Decke mit Hilfe der Justierschraube statt). Montieren Sie den AMP-Verteiler an die Zimmerdecke und führen Sie die einzelnen Kabel von oben in die Unterkonstruktionen. Befestigen Sie die Verkabelung an der Raumdecke und vermeiden Sie so das Aufliegen der Kabel auf der Spanndecke.

Das Einspannen der Spanndecken

Achten Sie beim Auspacken der Spanndecken darauf, dass keine Knitterecken entstehen. Möglichst während des Auspackens schon die Folie erwärmen. So vermeiden Sie Bruchstellen und sogenannte Macken in den Spanndecken. Hängen Sie nun die Spanndecke lose, unter Zuhilfenahme von Einhängehilfen, in den Raum.

 

Erhitzen Sie den Raum bzw. die Spanndecken, damit das Deckenmaterial geschmeidig wird. Bestens hier für geeignet ist ein Gasbrenner mit 10 kW (-30 KW) Leistung. Den Raum so lange leicht warm halten, bis die Spanndecke an allen Ecken hängt. Überhitzen Sie dabei nicht den Keder.

Setzen der Verstärkungsringe auf die Spanndecken.

Drücken Sie mit Ihrem Zeigefinger gegen die vormontierte Unterkonstruktion um den Umriss zu erkennen. Kleben Sie nun den Verstärkungsring (mit Cyanacrylat) auf die Spanndecke, gleich mit dem ertasteten Ausschnitt der Unterkonstruktion.

 



Schneiden Sie den innen liegenden Teil der Spanndecke aus. Justieren Sie mittels der Justierschraube die Unterkonstruktion auf Deckenhöhe. Stecken Sie das Leuchtmittel in den Stecker und setzen Sie dieses in die Spanndecke ein.